Kundenreferenzen

KUNDENREFERENZEN

Privatanleger – Rückblick: 8-Tages Fach-Workshop

Sehr geehrter Herr Kröpke,

zunächst ein recht herzliches Dankeschön, dass Sie mir die Möglichkeit gegeben haben, diese tolle Erfahrung machen zu können.

Auf der Suche nach einer gewinnbringenden reproduzierbaren Anlagestrategie, habe ich nach unzähliger sogenannter Fachliteratur, etlichen Webinaren sowie Seminaren, bei denen meistens nur Halbwissen vermittelt wird, endlich „die Ausbildung“ gefunden.

„FAZIT: BEI BB ASCON BEFINDET MAN SICH IN DER CHAMPIONS LEAGUE!“

Bei der BB ASCON lernt man ohne aufwendige Indikatoren, Wolkencharts oder abenteuerlichen Handelssystemen.

Hier lernt man mit eindeutig definierten effizienten Handelsstrukturen verbunden mit einem nachweislich funktionierenden Money-Management sein Geld dauerhaft gewinnbringend anzulegen.

Im Fach-Workshop wird das nötige Fachwissen durch Herrn Kröpke mit seiner praktischen Erfahrung und seinem fundierten Börsenwissen auf eine leicht verständliche Art und Weise vermittelt.

Das Erlernte ist absolut schlüssig und wird während des Seminars ausreichend wiederholt und trainiert. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, jeder wird von seinem Level abgeholt und auf einen Nenner gebracht, sodass alle den vermittelten Themen folgen können.

Sehr empfehlenswert ist untertrieben!

BB ASCON® Kundenreferenz: Dipl.-Ing. Wolfgang S., München

Family Office – Rückblick: Praxisausbildung

Als Family Office sind wir mit der Verwaltung, Sicherung und Wertentwicklung der uns anvertrauten Vermögenswerte einer wohlhabenden Familie in der Schweiz betraut.

Um das in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen verfolgen wir verschiedene konservative Anlagestrategien, die in erster Linie auf Vermögenssicherung und langfristigen Wertzuwachs abzielen.

Ein Teil der Liquidität soll zukünftig auch in alternative Anlagen und Trading Strategien investiert werden, die einen gewinnorientierten, kurzfristigen Fokus in Aktien und Futures haben.

Um die Abstimmung mit beauftragten Vermögensverwaltern und die damit verbundenen Entscheidungsprozesse für uns transparenter zu gestalten, hatten wir uns entschlossen das Einführungsseminar in der Candlestickanalyse und der Kurszielbestimmung in Ihrem Hause zu buchen.

„WIR HABEN IHR SCHULUNGSUNTERNEHMEN BEREITS MIT EINEM „STRONG BUY“ WEITEREMPFOHLEN UND WERDEN DIES AUCH IN DER ZUKUNFT TUN.“

Nach einer intensiven Seminarwoche dürfen wir Ihnen bestätigen, dass wir weder in Seminarangeboten anderer Anbieter, noch in den bisher gelesenen Fachbüchern eine vergleichbare, vor allem praxisnahe Qualität der Schulung erfahren haben.

Neben dem theoretischen Wissen gelang es Ihnen durch gleichzeitige Schulung an den entsprechenden Arbeitsplatzsystemen das Gelernte sofort in die Praxis umzusetzen.

Ihre Beharrlichkeit in der Fehleranalyse wirkt auch jetzt noch in der Fehlervermeidung nach und ich übertreibe nicht, wenn ich verrate, dass die Ergebnisse in unserem Hause selbst die konservativsten Zweifler überzeugt hat.

Wir haben Ihr Schulungsunternehmen bereits mit einem „strong buy“ weiterempfohlen und werden dies auch in der Zukunft tun. Wir freuen uns bereits heute darauf ein weiterführendes Seminar bei Ihnen buchen zu dürfen.

BB ASCON® Kundenreferenz: Holger E., Verwaltungsrat aus Zürich, Schweiz

Privatanleger – Rückblick: Börsenausbildung, Live-Trading und Coaching

Die wesentlichen Einflussfaktoren beim Traden sind die Chartanalyse, der Workflow des Traders und seine mentale Verfassung im Bezug auf das Traden.

1. Die Chartanalyse:

Bei BB ASCON lernt man die Chartanalyse in ihrer effektivsten Form. Das Wissen, was man teilweise in Dutzenden von Büchern findet, wird hier strukturiert aufbereitet vermittelt und der Umgang damit geschult. Das spart sehr viel Zeit und ist nach heutigem Stand der Dinge perfekt priorisiert und aufeinander abgestimmt. Besser kann man diesen Aspekt des Tradens kaum ausbilden.

„FAZIT: BEI BB ASCON LERNT MAN DIE CHARTANALYSE IN IHRER EFFEKTIVSTEN FORM.“

2. Workflow:

Auch dieser Aspekt ist in den Schulungen der BB ASCON integriert. Es gibt allerdings bezüglich des Workflows sehr viele Ausprägungen, die auch individuell erarbeitet werden müssen. Dies erfolgt auch durch persönliches ausprobieren. In den Workflow müssen unbedingt die permanent eintreffenden für das Traden relevanten Nachrichten sinnvoll integriert werden.

3. Mentale Verfassung:

Die individuellen Emotionen des Traders haben einen erheblichen Einfluss auf das Vorgehen und den Erfolg des Tradens. Wie es diesbezüglich um den Trader bestellt ist, zeigt sich erst wirklich im Life-Trading. Um kühlen Kopf zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen braucht man in jedem Fall sehr viel Übung, i.d.R. aber auch den Willen zur persönlichen Weiterentwicklung. Es gibt beim Traden permanent Verlockungen, die den Trader letztendlich zu falschen Entscheidungen führen können. Ängste beeinflussen ebenfalls unser Vorgehen, und auch da lauern Gefahren. Der Komplex rund um die mentale Verfassung ist eine besondere, individuelle Herausforderung, die es zu meistern gilt.

BB ASCON® Kundenreferenz: Herr Diplom-Informatiker Holger D., Würzburg

BB ASCON Online-Events:

Webinare zu Analysen, Trading & Investments

Leben Sie Börsenqualität und gestalten Sie den klugen Umgang mit Börse.