BB ASCON Kundenerfolg – Vermögensverwaltung: Familie Behrens-MeyerscheidVermögensverwaltung / Hier: indexierter DAX Aktien Börsenhandel (80% der Transaktionen) sowie Eurex Futures Börsenhandel (FGBL & FDAX; 20% der Transaktionen)

BB-ASCON-Kundenerfolg-Vermoegensverwaltungsgesellschaft-Familie-Behrens-Meyerscheid-2017
Familie Behrens-Meyerscheid* kam 2009 zu BB ASCON®. Sie beabsichtigten ihr neu erworbenes Vermögen in Eigenregie zu managen.

Endlich war es soweit: die Unternehmensgruppe war verkauft und notariell in neue unternehmerische Hände übertragen – die kräftezehrende Verantwortung, die internationalen Geschäftsreisen und die abendlichen Veranstaltungen gehörten der Vergangenheit an. Familie Behrens-Meyerscheid, beide kurz vor ihrem 40. Lebensjahr, freuten sich auf ihr neues Leben.

der auftakt

Die ersten Schritte in Richtung Wertpapierhandel unternahm die Familie Behrens-Meyerscheid über den zehntägigen BB ASCON® Fach-Workshop (FWS), in Gablingen, nahe Augsburg in Bayerisch-Schwaben (Anmerkung der Redaktion: Dieser Fach-Workshop wurde im Dezember 2011 zuletzt in Hamburg veranstaltet).

  • Die ersten Ausbildungswochen nach ihrem Unternehmensverkauf:
    Hier ging es prinzipiell relativ zügig vorwärtsgerichtet los. Die Familie Behrens-Meyerscheid wusste, was sie wollte und fragte unmittelbar zusätzliche Aufbau- und Trainingskurse sowie individuelle – auf ihre spezielle Lebenssituation bezogene – Unterstützungsleistung an.
  • Bereits dreizehn Wochen nach ihrem BB ASCON® FWS hatten sie entschieden, ihre Ausbildung auf den privat geführten systemischen Wertpapierhandel auszudehen:
    Es dauerte 180 Ausbildungstage, um beide Eheleute in den fortgeschrittenen systemischen Wertpapierhandel vollumfänglich einzuführen, fundiert und praxisbezogen auszubilden als auch im weiteren Verlauf themenbezogen weiterzubilden.
  • Beide Ehe- und Geschäftspartner waren von Anfang an mehr oder minder zufrieden und waren sich über die meisten Wertpapiertransaktionen an der Börse charttechnisch einig:
    Über den fundierten BB ASCON® Wissensaufbau und Wissenstransfer, die fortwährenden Unterstützungsleistungen und der finanziellen Geschäftsplanaufstellung, führten Frau Behrens-Meyerscheid und Herr Behrens-Meyerscheid ihre private Vermögensverwaltung Schritt für Schritt tiefen in den Kapitalmarkt ein. Sie hatten in nicht einmal 18 Monaten intensiver Ausbildungs-, Live-Trainings- und Coachingleistungen ihren neuen Beruf erreicht und professionell überführt.

das geld

Die Familie Behrens-Meyerscheid zahlte sich in einem ersten Schritt 3,0 Millionen Euro auf unterschiedliche Depotkonten bei drei Banken ein. Wenn die Resultate später stimmen würden, dann könnten sie weitere 15 Millionen Euro für ihre private Vermögensverwaltung in den Kapitalmarktgeschäften verwenden. Ein erstes kommuniziertes Ziel war es, umgerechnet monatlich 15.000 Euro mithilfe ihrer systemisch geführten Börsentransaktionen zu verdienen.

der ablauf

Wie es generell üblich ist, wenn ein neues Aufgaben- und Tätigkeitsgebiet angegangen wird, stellen sich zu Beginn häufig Fehler oder grundsätzliche Probleme ein. Das war auch in diesem Fall nicht anders – und so kam es denn auch im Laufe der weiteren Ausbildungszeit. Zunächst einmal kannte die Euphorie kaum Grenzen, weshalb Herr Behrens-Meyerscheid die ersten 50.000 Euro durch Transaktionen mit Futures vollumfänglich verloren hatte. Gemäß den BB ASCON® Statuten hatte Herr Behrens-Meyerscheid wissenstechnisch noch gar keine Freigabe erhalten, Futures zu kaufen, zu halten oder zu verkaufen. Das erste Lehrgeld war also in den Kapitalmarkt geflossen und verbindlich eingezahlt. Scheinbar war die Summe kein größeres Problem, was sich im späteren Verlauf der Ausbildung herausstellte. Trotzdem, der Respekt von der Börse war gewachsen – bei beiden Teilnehmern gleichermaßen.

BB ASCON® nahm dieses zum Anlass, ein stufenbasiertes schriftliches Vorgehensmodell zu entwickeln und der Familie Behrens-Meyerscheid unmittelbar im Nachgang durch die Verluste mit den Eurex Futures auszuhändigen. Mittels dieser nunmehr deutlich restriktiver geführten Vorgehensweise waren beide Familienmitglieder anfänglich zufrieden, allerdings stellte sich so keine 15.000 Euro monatlich ein. Das Money Management System, welches BB ASCON® an Strategien in Verbindung mit quotierten Transaktionen geknüpft hatte, zeigte deutlich seine Wirkung. BB ASCON® war zufrieden, die Ausbildungskunden in Form von Familie Behrens-Meyerscheid hingegen nur bedingt.

die resultate

Familie Behrens-Meyerscheid wurde mithilfe der BB ASCON® Unterstützung auf drei BB ASCON® Strategien für den systemisch indexierten Börsenhandel auf Basis von Aktien und auf zwei BB ASCON® Strategien für den systemischen Börsenhandel auf Basis von Futures ausgebildet, trainiert und spezialisiert weitergeführt. Bei den Aktien kauften, hielten und verkauften sie ausschließlich alle dreißig DAX Aktien – und das marktsynchron, reproduzierbar und beständig. Bei den Futures wurde ihnen der fachkundige Umgang durch BB ASCON® mit einem Zinsderivat, dem Eurex Euro-Bund Futures (FGBL) als auch dem Aktienindexderivat, dem Eurex DAX-Futures (FDAX) vermittelt, optimiert und spezialiert nähergebracht.

Die Familie Behrens-Meyerscheid auf einen Blick reflektiert:

  • Indexierter Börsenhandel auf Basis von Aktien: 80%
  • Eurex Börsenhandel auf Basis von Futures: 20%
  • Wenn Aktiengewinne, dann long, steigend
  • Wenn Positionsgewinne mit Futures, dann short, fallend ebenso wie long, steigend
  • mtl. geplant in T€
  • mtl. erreicht in T€

die daten*

BB ASCON® schützt Kunden durch die Anonymisierung ihrer personenbezogenen Daten. Die Anonymisierung schützt den Kunden insbesondere vor kriminellen, finanziellen, persönlichen und/oder wettbewerbsrechtlichen Konflikten.

  • Das Foto:
    In Anlehnung an das tatsächliche Aussehen sorgfältig ausgewählt.
  • Das Alter:
    Konform wiedergegeben.
  • Der Beruf:
    Konform wiedergegeben.
  • Der Wohnort:
    Geändert.
  • Der Aus- und Weiterbildungsverlauf:
    Konform wiedergegeben.
  • Die Vertragsdetails:
    Verschwiegenheitserklärung.
  • Die exklusive Gruppenarbeit:
    Bestandskunden kennen die Identität.
Wie genau könnte Ihre Ausbildung vonstatten gehen?

Wer am Kapitalmarkt eine fundamentale Expertise aufbauen und diese praktisch umsetzen möchte, kann auf die fachliche BB ASCON® Unterstützung setzen. Für das Aus- und/oder Weiterbildungsvorhaben wird alles Wichtige fachlich und schriftlich zusammengefasst, was für die Praxis als Rüstzeug benötigt wird. Damit Ihr Vertrauen in eine objektive BB ASCON® Ausbildung, spezifische Coachingeinheiten oder fundamentalen Weiterbildungsthemen gestärkt, gefestigt und für Sie einwandfrei nachvollziehbar wird, lernen Sie das vermittelte Wissen live am Kurs-Chart zu verifizieren, live zu testen als auch live in den differenten Bezugssituationen zum Kurs zu verstehen sowie dokumentiert über Analyse- und Handelsbeispiele nachzuvollziehen.

Eine neue Professionalität gepaart mit Ihrer hinzugewonnenen fachlichen Qualität lässt Sie spürbar Freiräume erkennen und sukzessive auszuschöpfen. Sie lernen Ihre finanzielle Intelligenz, Ihre Kontrolle über die eigene Börsenarbeit sowie Ihre neue objektive Transparenz schätzen und schrittweise umzusetzen. Sie lernen wirkungsvolle Positionsabschlüsse und erfolgreiche Vorgehensweisen mehr und mehr zu erreichen. Diese erstrecken sich über die unmittelbar zusammenhängenden Analysebasen, die selektierte Handelsstrategie, das zugrundeliegende Money Management System über die Interpretation von fundamentalen Daten und Nachrichten sowie Risikokontrollmechanismen, Positionspyramiden und Positionsvalidierungen: Es kommt zusammen, was zusammen gehört.

Wenn Sie Interesse an einer Weiterbildung haben, informieren Sie sich gerne über den Button.