Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der BB ASCON® e.K., Dipl.-Ing. Ralf Kröpke, Zertifizierter Börsenhändler Kassamarkt, Geschäftsführender Inhaber, Bergheimer Straße 43, 69115 Heidelberg

Die BB ASCON® bietet Vor-Ort-Veranstaltungen (Aus-und Weiterbildung, Fach-Seminare, Live-Workshops, Coaching), Online-Veranstaltungen, sog. Webinars, sowie zugangscodierte Konzepte und Filme, partiell auch zum Download, an.

I. Geltungsbereich

1. Die AGB von BB ASCON® gelten sowohl für Unternehmer als auch für Verbraucher (nachfolgend jeweils: Kunde).

2. Der jeweilige Vertrag kommt zustande mit der BB ASCON® e.K., Geschäftsführender Inhaber Dipl.-Ing. Ralf Kröpke, Bergheimer Straße 43, 69115 Heidelberg, Tel.: +49 (0)6221/87338-133, dialog@bb-ascon.de

3. Die AGB von BB ASCON® gelten ausschließlich. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht als Vertragsbestandteil anerkennt, es sei denn, BB ASCON® stimmt ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.

4. Die AGB von BB ASCON® gelten auch dann, wenn BB ASCON® in Kenntnis entgegenstehender oder von ihren AGB abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung an den Kunden vorbehaltlos ausführt.

5. Nebenabreden, Zusicherungen oder Änderungen dieser AGB sind nur im Fall der ausdrücklichen, schriftlichen Anerkennung von BB ASCON® verbindlich.

II. Angebot, Vertragsschluss

1. Sämtliche im Leistungsspektrum der BB ASCON® genannten Konzeptbeschreibungen und -darstellungen, Leseproben, Filme, Dienste, Angebote, Lieferungen und Leistungen sind freibleibend und unverbindlich.

2. Der Kunde gibt durch Buchung einer Veranstaltung oder Bestellung eines Produkts verbindlich ein Angebot auf Basis eines Vertragsabschlusses ab. Ist ein Produkt oder eine Leistung nicht lieferbar oder eine Veranstaltung nicht buchbar, wird BB ASCON® den Kunden unverzüglich informieren. Der Vertrag kommt ungeachtet dessen nur zustande, wenn BB ASCON® dem Kunden die Teilnahme an der Veranstaltung mitteilt bzw. das Angebot auf Bestellung eines Produkts bestätigt. Eine derartige Bestätigung liegt auch in der Übersendung des bestellten Produkts oder dem Zugangs- bzw. Freischaltcode für die Teilnahme an einem Webinar (Online-Veranstaltung) oder Freischaltung eines Filmes vor.

III. Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher und hat er mit dem Anbieter einen Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, insbesondere per Telefon, E-Mail oder Fax, oder über die Internetseite des Anbieters geschlossen, so ist er berechtigt, seine auf Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb von einem Monat zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens am Tag nach Erhalt der Ware, wenn zu diesem Zeitpunkt dem Verbraucher auch bereits in Textform diese Widerrufsbelehrung zugegangen ist. Der Widerruf erfolgt durch Rücksendung der Ware an die

BB ASCON® e.K., Geschäftsführender Inhaber Dipl.-Ing. Ralf Kröpke, Bergheimer Straße 43, 69115 Heidelberg, Tel.: +49 (0)6221/87338-133 oder dialog@bb-ascon.de

oder durch Erklärung in Textform an den Anbieter. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Audio- und Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind. Gleiches gilt für PDF-Dokumente und Filme, die mit einem separaten übersandten Freischalt-/Zugangscode decodiert werden müssen, sobald dieser Freischalt-/Zugangscode angefordert oder eingegeben wurde.

Folgen des Widerrufs: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde BB ASCON® die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er BB ASCON® insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

V. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Kunden ausdrücklich auf freiwilliger Basis. BB ASCON® beachtet die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetz und Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird BB ASCON® Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten zu erfragen oder löschen zu lassen.

VI. Preise und Zahlung

1.Es gelten die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Preise und Konditionen. Die Preise von BB ASCON® verstehen sich im Verkehr mit Unternehmern als Netto-Preise zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegenüber Verbrauchern handelt es sich um Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer. BB ASCON® kann eine angemessene Anzahlung verlangen. Sollte die Veranstaltung, das Webinar oder der Film nicht stattfinden, wird diese dem Kunden erstattet.

2. Die Preise für Veranstaltungen, Webinare oder Filme finden sich in den jeweiligen Beschreibungen mit dem zugehörigen Bestellformularen. Weitere Kosten, die darüber hinaus bei dem Kunden für An- und Abreise, Unterbringung, Bewirtung, Nebenkosten, Internet- und/oder Telefonnutzung entstehen, sind in den Preisen nicht enthalten und vom Kunden zu tragen.

3. Zahlungen sind, sieben (7) Tage nach Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Bei Veranstaltungen (auch online) sind 60% der Kursgebühr nach Rechnungserhalt fällig. Die verbleibenden 40% sind spätestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu leisten. Erfolgt keine rechtzeitige Zahlung, ist BB ASCON® berechtigt, dem Kunden die Teilnahme an der Veranstaltung (auch online) zu verweigern. Weiterhin tritt bei Überschreitung des Zahlungszieles gegenüber unternehmerischen Kunden ohne Mahnung Verzug ein. In diesem Fall ist BB ASCON®, unbeschadet sonstiger gesetzlicher Ansprüche, berechtigt, Verzugszinsen iHv. 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Gegenüber Verbrauchern tritt nach Mahnung Verzug ein und BB ASCON® ist, unbeschadet sonstiger gesetzlicher Ansprüche, berechtigt, Verzugszinsen iHv. 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Soweit BB ASCON® einen höheren Verzugsschaden nachweisen kann, ist BB ASCON® berechtigt, diesen geltend zu machen.

4. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von BB ASCON® anerkannt sind.

5. Die Ansprüche von BB ASCON® auf Vergütung verjähren in fünf Jahren.

VII. Nutzungsrechte für PDF-Dokumente, digitale Datenträger und Filme

1. Das Urheberrecht an PDF-Dokumenten, digitalen Datenträger und Filmen, nachfolgend „digitale Produkte“ genannt, liegt bei BB ASCON®. Mit dem Vertragsabschluss über die Lieferung von digitalen Produkten wird dem Kunden gegen Entgelt ein dauerhaftes, beschränktes, nicht übertragbares Nutzungsrecht an dem digitalen Produkt für eigene, nicht-kommerzielle Zwecke eingeräumt.

2. Der Kunde verpflichtet sich, das Programm nur für eigene Zwecke zu nutzen und es Dritten weder unentgeltlich noch entgeltlich zu überlassen. Insbesondere dürfen die digitalen Produkte nicht in einem Netzwerk verwendet und einer Mehrzahl von Personen zur Verfügung gestellt werden.

3. Das Angebot von BB ASCON®, insbesondere hinsichtlich der digitalen Produkte, richtet sich nicht an Personen mit Wohnsitz- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan.

4. Kein Teil der digitalen Produkte oder einer Beschreibung darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung von BB ASCON® reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Der Anwender darf die digitalen Produkte und deren Bestandteile weder verändern, modifizieren noch sonst in jeglicher Form decodieren. Verwendete digitale Produkte unterliegen dem marken- und patentrechtlichen Schutz. Bei Verstoß behält sich BB ASCON® die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen unter Ausschluss einer weiteren Geschäftsbeziehung vor.

5. Die gewerbliche Nutzung ist nur nach entsprechender Lizenzvergabe durch BB ASCON® erlaubt. Diese Lizenz kann die Erlaubnis zur Verwendung in einem Netzwerk beinhalten. Für diese gewerblichen Lizenzen gibt es gesonderte Preisstellungen auf Anfrage.

VIII. Haftungsausschluss/Disclaimer

1. Die von BB ASCON® vorgestellten Information beruhen auf der persönlichen Einschätzung und Erfahrung der BB ASCON® bzw. des jeweiligen Autors/Referenten. Weder BB ASCON® noch der jeweilige Autor/Referent übernehmen die Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereit gestellten Informationen. Informationen, die im Rahmen einer Veranstaltung, Filmes, Seminares oder Workshops (auch online) oder in sonstiger Weise vorgestellt werden, stellen weder eine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes noch eine in sonstiger, auf den einzelnen Kaufentschluss abzielende Beratung dar. Insofern schließt die BB ASCON® und der jeweilige Autor/Referent jegliche Haftungsansprüche, gleich ob sie sich auf Schäden materieller oder immaterieller Art beziehen, und die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Information bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Information verursacht wurde, grundsätzlich aus, soweit seitens BB ASCON® oder des jeweiligen Autors/Referenten keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung vorliegt.

2. Sofern der Kunde die durch BB ASCON® bereit gestellten Informationen zur Grundlage eigener Handelsentscheidungen macht, geschieht dies auf eigenes Risiko des Kunden. Vorsorglich weist BB ASCON® jedoch darauf hin, dass der Kauf von Wertpapieren Verlustgefahren beinhalten kann, die bis zu der Gefahr eines Totalverlusts reichen können und dass eventuelle in der Vergangenheit erzielten Gewinne absolut keine Gewähr für zukünftiger Erfolge einer Anlage darstellen. BB ASCON® weist darauf hin, dass Informationen, die in den Veranstaltungen, auf dieser Internetseite, in einem Webinar oder einen Film oder in sonstiger Weise gegeben werden, keinesfalls die eigene Recherche des Anlageinteressenten und eine eingehende Beratung durch den Bankberater oder Anlagevermittler ersetzen.

3. Sofern BB ASCON® in einer Veranstaltung, auf dieser Internetseite, in einem Webinar oder einen Film oder in sonstiger Weise einzelne Finanzprodukte besonders anspricht, ist hiermit keine Empfehlung im Sinne einer Anlageberatung oder –vermittlung verbunden. Derartige Hinweise stellen lediglich die subjektiven Meinungen der BB ASCON® bzw. des jeweiligen Referenten dar, welche im Hinblick auf die persönliche und finanzielle Situation des Kunden und die Geeignetheit des Anlageobjekts nochmals durch den Kunden selbst oder einen Berater eingehend überprüft werden müssen.

4. Im Fall von Online-Seminaren, Workshops, passwortcodierten Konzepten und Filmen kann es zu vorübergehenden Beschränkungen oder Unterbrechungen des Zugangs durch technische Störungen, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, Änderungen und Verbesserungen der technischen Anlagen, Überlastung der Telekommunikationsnetze oder aus anderen Gründen kommen. Sollte es durch derartige Störungen nachweislich zu Fehlern beim Download kommen, wird BB ASCON® dem Kunden eine erneute Möglichkeit zum Download geben.

5. Für Schäden, die nicht die Leistung selbst betreffen, haftet BB ASCON® – aus welchen Rechtsgründen auch immer – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seiner Organe oder leitender Angestellter; schuldhafter Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit; für Mängel, die arglistig verschwiegen wurden oder deren Abwesenheit garantiert wurde oder Mängel der Leistung, soweit nach dem Produkthaftungsgesetz für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen zwingend gehaftet wird. Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet BB ASCON® auch bei grober Fahrlässigkeit nicht leitender Angestellter und bei leichter Fahrlässigkeit, in letzterem Fall begrenzt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden. In jedem Fall (mit Ausnahme der zwingenden Haftung) sind Schadensersatzansprüche auf die Höhe der bestehenden Haftpflichtversicherungen von BB ASCON®, im Übrigen auf den Preis der Veranstaltung, des Webinars oder des Filmes, Downloads oder der sonstigen Leistung von BB ASCON® beschränkt.

6. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Insbesondere haftet BB ASCON® nicht dafür, dass die mit der Leistungserbringung erwünschten betriebswirtschaftlichen oder sonstigen Ziele des Kunden tatsächlich erreicht werden.

7. Sämtliche Ansprüche des Kunden auf Mängelhaftung oder Schadensersatz verjähren nach einem Zeitraum von einem Jahr ab Kenntnis von dem Schaden, längstens jedoch zwei Jahre nach Vertragsschluss.

IX. Schlussbestimmungen

1. Für die von BB ASCON® auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

2. Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts handelt, ist Heidelberg ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entstehenden Streitigkeiten. Dieses gilt auch, wenn der Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt.

3.Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Eine unwirksame Klausel ist durch ergänzende Auslegung, nach Möglichkeit durch eine Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Lücke.

Fassung: 06.05.2015, Version: 2.4, Autor: DFSWFF

Leben Sie Börsenqualität und gestalten Sie den klugen Umgang mit Börse.