Swing Trading – Privatanleger – Kundenerfolg

Swing Trading – Privatanleger – KundenerfolgPrivatanleger / Hier: CFD Handel mit Aktien, nahezu vollständig long, steigend
(95% aller Gewinne)

Herr Emanuel Kendler* kam 2011 zu BB ASCON®. Er beabsichtigte eine Alternative zu seinem Berufsleben als stellvertretender Einkaufsleiter aufzubauen.

Die Einkommen der jungen Erwachsenen in Deutschland sind enorm hinter den Einkommen der restlichen Gesellschaft zurückgefallen. Dieses hat auch Herr Emanuel Kendler 25 Jahre alt, trainiert, kurze braune Haare wahrgenommen und sich für eine Zusatzausbildung entschieden, die seine finanziellen Möglichkeiten erweitern könnte.

der auftakt

Herr Emanuel Kendler war von dem ersten Moment seiner Börsenausbildung durch BB ASCON® angetan. Er hatte den fünftägigen BB ASCON® Fach-Workshop in Gablingen, nahe Augsburg, gebucht (Anmerkung der Redaktion: Mittlerweile hat BB ASCON® den Fach-Workshop auf acht Tage erweitert, mit Live Trading Ausbildungsinhalten versehen und nach Heidelberg verlegt).

  • Seine ersten fünf Tage im Fach-Workshop:
    Das Training, die Trainingsinhalte und die Ausbildungsmethodik, vormittags die Theorie und nachmittags am Multimonitorsystem die Praxis, das entsprach exakt seinen Vorstellungen. Er bekam dadurch ein Gefühl davon, was BB ASCON® zuvor am Telefon aufgezählt hatte: das die Börse anders ist, anders als zunächst erwartet, das BB ASCON® Regeln fachlich sehr stringent ausgelegt, beschrieben und aufgezeichnet werden können. Das hatte er alles bereits zuvor gehört und nun war er mittendrin: toll, das machte ihm Spaß und war genau das, was er wollte.
  • Vier Monate nach seinem Fach-Workshop entschied er sich, an dem BB ASCON® Master Trading Course (MTC) teilzunehmen (Anmerkung der Redaktion: Mittlerweile hat BB ASCON® den MTC-Ausbildungskurs eingestellt und Inhaltselemente in den fortgeschrittenen Ausbildungskurs zum privaten Wertpapierhändler übernommen):
    Ermöglicht hatte ihm diese Teilnahme eine Gratifikation seines Arbeitgebers und eine familiäre Zuwendung in Höhe von kumuliert 7.000,00 Euro.

das geld

Herr Emanuel Kendler hatte 5.000,00 Euro zurückgelegt, 5.000,00 Euro von seiner Familie bekommen sowie eine Gratifikation seines Arbeitgebers in Höhe von 2.000,00 erhalten. Mit diesen drei Geldtöpfen wollte er durchstarten und sich ein Zusatzeinkommen erarbeiten.

Um hier einen Anfang hinzubekommen, zahlte er sich in einem ersten Schritt 5.000,00 Euro Startkapital auf sein CFD-Konto seines Londoner Online Brokers ein. Mithilfe dieses Online Brokers konnte er seine Depoteinlage auf bis zu 50.000,00 Euro, für den Tageshandel geltend, erhöhen. Dieses galt allerdings nur für indexierte Aktien aus dem Prime Standard. Die initiale Margin (Sicherheitsleistung) von 10% machte es möglich.

Sein erstes Ziel war es, zunächst 250 Euro monatlich über seinen CFD-Handel mit deutschen Aktien zu verdienen.

der ablauf

Am Anfang hatte Herr Emanuel Kendler immer wiederkehrende Probleme in seinem operativen CFD-Handel bekommen. BB ASCON® stellte ihn daher auf mehrere Strategien und Set-Ups ein. E-Mails wie diese waren die Kommunikation mit BB ASCON®: … Sinnvoll finde ich das auch … und habe mich bereits auf 3 Setups festgelegt (welche ich ausschließlich handeln werde), mit denen ich den größten Erfolg habe …

Herr Kendler hatte insbesondere mit short, fallend geführten CFD Positionen viele Schwierigkeiten. Es lag ihm einfach nicht.

die resultate

Herr Emanuel Kendler ließ sich sehr gut auf zwei Set-Up Strategien einstellen, die es ihm im weiteren Ausbildungsverlauf ermöglichten, ein Vielfaches seiner monatlich zuvor kalkulierten Erträge zu erarbeiten. Herr Kendler hatte während seiner angestellten Beschäftigung täglich seine zwei Monitore mit ProRealTime geöffnet. Er analysierte Charts auf Monats-, Wochen- und Tagesbasis, um diese dann  auf Stundenbasis zu kaufen, zu halten und zu verkaufen.

Herr Emanuel Kendler auf einen Blick über Zahlen reflektiert:

  • CFD Handel: Aktien im Day Trading 100%
  • Wenn Gewinne, dann 95% long, steigend
  • Short, fallend lag Herrn Kendler ganz und gar nicht

die daten

BB ASCON® schützt Kunden durch die Anonymisierung ihrer personenbezogenen Daten gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Anonymisierung schützt den Kunden zudem insbesondere vor kriminellen, finanziellen, persönlichen und/oder wettbewerbsrechtlichen Konflikten.

  • Das Foto:
    In Anlehnung an das tatsächliche Aussehen sorgfältig ausgewählt.
  • Das Alter:
    Konform wiedergegeben.
  • Der Beruf:
    Konform wiedergegeben.
  • Der Wohnort:
    Geändert.
  • Der Aus- und Weiterbildungsverlauf:
    Konform wiedergegeben.
  • Die Vertragsdetails:
    Verschwiegenheitserklärung.
  • Die exklusive Gruppenarbeit:
    Bestandskunden kennen die Identität.

Leben Sie Börsenqualität und gestalten Sie den klugen Umgang mit Börse.